Service-Navigation

Suchfunktion

Marbacher Landbeschäler
  • 07.03.2019

Marbacher Vererber bei der großen Hengstvorstellung pferdegerecht präsentiert


Am 02. März läutete das Haupt- und Landgestüt Marbach mit einer erstklassigen Vorstellung die Decksaison 2019 ein. 35 Hengste, sechs Auktionspferde und zwei Stuten mit Fohlen wurden dem Publikum in einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm präsentiert. Durch das Programm führten in wortgewandt Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck und Hendrik Schulze-Rückamp.

Das Marbacher Format der altersgerechten Präsentation der Pferde wurde dabei von den Zuschauern sehr gut aufgenommen. Springtalentierte und im Parcours bewährte Landbeschäler zeigten ihr Können anspruchsvoll über zwei Sprünge in der Bahn. Auch die Dressurvererber wurden reel und ohne großen Showeffekt präsentiert. Das Marbacher Team zeigte letztmals unter der Leitung von Hauptsattelmeister Karl Single, dass die Unterstützung von Oliver Schaal, Eva-Maria Lühr und Hella Kuntz in der Ausbildung Früchte trägt. In Kooperation mit anderen Gestüten, reichte die Bandbreite der Hengste von frisch gekörten Warmblütern bis hin zu bewährten und geschätzten Althengsten.

Dressurvererber
Als Neuzugänge im Bereich Dressur präsentierten sich: Bourbon (*2016) v. Baccardi/Lissaro, Brixton (*2016) v. Borsalino/His Highness, Doubtless (*2015) v. Don Nobless/His Highness, Giulani (*2016) v. Berlusconi/Kanudos xx und Zauberreigen (*2014) v. Rheinklang/Interconti und als Veredler der Weil Marbacher Araber Nafis ox (*2013) v. Al Lahab ox/NK Bolbol ox.
Als bewährte Dressurvererber glänzten Lemberger (*2008) v. Locksley II/Gardez, Durello (*2013) v. Destano/Sancisco, Helium (*2013) v. Millennium/Induc und Instertanz V (*2006) v. Insterburg/Ehrentanz II.

Springvererber
Als neue Springvererber wurden Doctor Blue (*2016) v. Durango VDL/Veron und Ivory vom Schlösslihof (*2015) v. I'm Special de Muze/Contender vorgestellt.
Als herausragende Nachwuchs-Springvererber zeigten sich Uno I (*2015) v. Uriko/Colman, Crockett (*2015) v. Connor/Contendro I und Limoncino (*2015) v. Livello/Contender, die ihren 50-Tage-Test mit Bravour bestanden haben.
Als bewährte Springvererber Churchill (*2012) v. Cassito/Colman), Be Careful (*2011) v. Baltic VDL-C/Indoctro) und Donauabend (*2012) v. Abendtanz/Lauries Crusador xx.

Veredlerhengste
Neben den in der Gruppe an der Hand vorgestellten Spezialhengsten Il Divo xx (*2005) von Dashing Blade xx/Polar Falcon xx, Icare D'Olympe AA (*1996) v. Feticheur AA/Impulsif AA und Nathan de la Tour AA (*2001) v. Fusain du Defey AA/Fartichou AA und Said ox (*1999) v. Pamir I ox/Saher ox hatten zwei einen Solo-Auftritt: der Marbacher Schecke Silvery Moon xx (*2011) v. I was Framed xx/Alzao xx, auch bekannt als „der schnellste Schecke der Welt“, gab unter dem Westernsattel ein prächtiges Bild ab und konnte bereits zwei gelungene Fohlen vorweisen. Ein weiterer auf der Rennbahn erfolgreicher Blüter, der Schimmel Nice Danon xx (*2008) v. Sakhee xx/Warning xx mit 93 GAG im Besitz von Paul Bengesser zeigte unter der Berliner Dressurreiterin Franziska Ehrich seine großen Qualitäten für das Viereck.

Bei der Hengstvorstellung verabschiedete sich Joachim Hauck als Leiter der Abteilung Landwirtschaft in dem für Marbach zuständigen Stuttgarter Fachministerium. Ende April wird der gebürtige Nordbadener, der viel für das Gestüt getan hat, nach 40 Jahren Dienst in den Ruhestand treten.
Übertragen wurde die Hengstvorstellung von www.ClipMyHorse.TV live.
Neben der Präsentation der Pferde, wurden die Zuschauer mit regionalen Spezialitäten und Getränken versorgt.
Die Landbeschäler werden ab Mitte März ihre Boxen auf den Service- und Regiestationen beziehen, zu denen Höpfingen nicht mehr zählen wird.

Alle Hengste finden Sie online auf www.gestuet-marbach.de. Die Aufzeichnung der Hengstvorstellung finden Sie in der ClipMyHorse.TV Mediathek.

 

Fußleiste